Hamburg im ZOOM 2009

Presseinformation 01/09 Hamburg im ZOOM

Presseinformation 01/09 Hamburg im ZOOM

Projektstart: Hamburger Schüler filmen Hamburg neu!

Sechs Schüler- und Lehrer-Filmteams bekommen ein Stück Stadt, einen ZOOM, zugewiesen, in dem sie innerhalb einer Woche einen Kurzfilm produzieren. Wie sieht er aus, der neue Blick auf die bislang vertraute Stadt? Auf welche Gegensätze stoßen die Teams in den ZOOMS? Welche Rolle spielt die eigene Herkunft und wie wichtig ist die Arbeit im Team? Die Filmemacher entdecken Filmsprache als eine gemeinsame Sprache, die soziale, sprachliche und Herkunftsbarrieren überwindet.
Als stadtübergreifendes Kooperationsprojekt ist Hamburg im ZOOM zugleich ein unübersehbares Zeichen für Hamburgs lebendige Medien-Nachwuchsszene. Nach der erfolgreichen Durchführung von CITYZOOMS 2008 hat der jaf - Verein für medienpädagogische Praxis e.V. in Kooperation mit vier Hamburger Schulen im Rahmen des „Jahres der Künste“ dieses Nachfolgeprojekt gestartet und will so auch langfristig die Medienarbeit in Hamburger Schulen stärken.

Produktion vom 3. bis 7. September 2009

Die Schüler (14-17 Jahre) und Lehrer aus der Schule Surenland (Farmsen), Kurt-Körber-Gymnasium (Billstedt), Gesamtschule Harburg und der Bugenhagenschule (Alsterdorf) produzieren in bunt gemischte Gruppen. Bei der Filmarbeit in den ZOOMS werden sie von Kameraleuten, Drehbuchautoren, Schauspielern und Medienpädagogen unterstützt.
Jede Gruppe erhält die Aufgabe, einen Zoom im Film zu erfassen und seine Gegensätze in einer packenden Geschichte in nicht mehr als fünf Minuten darzustellen. Die sechs Zooms sind dabei so unterschiedlich wie die Jugendlichen und Erwachsenen selbst.
Das nötige Handwerk zur Filmproduktion erlernen die Teilnehmer in zwei Workshops: Der Fotograf und Kameraassistent Christian Hüning bringt den Jugendlichen den Umgang mit der Kamera und Bildgestaltung bei. Die Animationsfilmemacherin Sandra Schießl (TRIKK17) liefert die nötigen Fähigkeiten zum Drehbuch schreiben.

Premiere am 7. September 20.00 Uhr und 25. September 10.00 Uhr

Die fertigen Filme werden zum Ende der Produktionswoche im Kulturpalast im Wasserwerk erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Außerdem gibt es eine Vorführung im Rahmen der Präsentationswoche des „Jahres der Künste“ auf Kampnagel am 25. September 2009, um 10 Uhr.
Eine weitere Möglichkeit filmisch kreativ zu werden haben die Teilnehmer in der Woche vom 22. bis zum 25. September 2009. Hier finden täglich Präsentationen der Ereignisse des Jahres der Künste auf Kampnagel statt. Die Jugendlichen von Hamburg im ZOOM halten diese in Videosplittern fest.

Der jaf e.V. koordiniert das Projekt, unterstützt von der Universität Hamburg, der Fakultät Erziehungswissenschaften, Psychologie und Bewegungswissenschaften.

Download:
hamburgimzoom_pm1.pdf (Presseinformation)

Mehr Informationen im direkten Link:
hamburgimzoom.blogspot.com