Di bis Sa, 11. bis 15. März 2008 im Museum für Kommunikation Hamburg

Klickerkids März 2008

Klickerkids März 2008

Ferienredaktion der Internetzeitung von und für Kinder. Neue Themen diesmal rund um das Thema Touristen in Hamburg.

Klickerkids März 2008
Klickerkids März 2008
Klickerkids März 2008
Die Klickerkids Redaktion der Frühjahrsferien 2008 steht ganz im Zeichen des Hamburger Tourismus. Die Jungredakteure recherchierten, wie Touristen ihre Stadt erleben.

Der Michel, die Landungsbrücken und das Rathaus; Hamburg hat viele Wahrzeichen, die Touristen in die Stadt locken. Dieses Mal verlockten sie die Klickerkids zu einer Reportage über den Fremdenverkehr. Im Hamburger Hafen fingen die jungen Reporter Stimmen der Passanten ein, erfuhren bei der Hamburg City Tour, dass selbst ein Stadtführer nicht jede Ecke Hamburgs kennt und erkundigten sich in der Touristenzentrale nach Angeboten speziell für Kinder.

Andere Klickerkids bewegten sich in höheren Schichten der Touristenwelt. Die Redakteure besuchten die Fünf-Sterne-Hotels Atlantic, Vier Jahreszeiten sowie das Designhotel Side und schnupperten teure Luft. Dabei ist die noch das Günstigste in jedem Hotel. Auf Hauke’s Frage, was er sich für seine monatlichen 15 Euro Taschengeld leisten könne, bekam er im Atlantic eine knappe Antwort. „Zwei Orangensaft.“ Die Klickerkids genossen den Blick über Hamburg aus der XXL-Suite im Side, besuchten die hauseigene Floristikabteilung des Vier Jahreszeiten und entdeckten eine Kopfkissen-Aufschüttel-Maschine auf dem Dachboden des Atlantic.

In einer weiteren Reportage befassten sich die Jungreporter mit dem Thema Kultur. Sie widmeten sich der Kunst und Malerei in Hamburg und besuchten die Galerie am Michel sowie die Hamburger Kunsthalle. Jan-Phillip entlockte der Galeristin einen Einblick in ihren beruflichen Lebensweg und die Besucher der Kunsthalle verrieten, dass sie allein für die Bilder Félix Vallotons aus Bremen anreisten.

Am Ende der Woche machten die Eltern große Augen, als ihnen ihre Sprösslinge die fertigen Internetseiten präsentierten. „Ganz schön cool, was ihr da in den paar Tagen geschafft habt!“ bemerkte Lara’s Vater anerkennend.
Mehr Informationen im direkten Link:
www.klickerkids.de